Finanztexte von Fremdautoren » PostCard-Account

In dieser Finanzkategorie werden alle veröffentlichten Autorentexte gelistet. Hier geht es im Allgemeinen um Finanzen, Versicherungen, Steuer - und Wirtschaftsartikel. Alle freigeschaltene Finanzartikel sind von Fremdautoren verfasst wurden und komplett werbefrei. Auch du hast zum Thema eigene Finanznews so geht's hier zur Account-Order.

Finanzartikel mit Schlagwort: ‘lohnabrechnung’

Vorteile einer online Lohnabrechnung für Steuerberater

Geschrieben von Schneiderei am in Autoren - Finanztexte

Das Thema Lohnabrechnung wird stetig komplexer, denn der Gesetzgeber gibt eine Menge Vorgaben vor, die eingehalten werden müssen. Für den Laien ist dieser Bereich ohne eine Ausbildung kaum zu bewältigen. Steuerberater haben den Vorteil, dass sie genau wissen, worauf es ankommt. Aber auch sie sind auf Lösungen angewiesen, mit denen die Lohn- und Gehaltsabrechnung simpel abgewickelt werden kann. Dahin gehend bietet das Unternehmen eurodata eine Software-Lösung an, die in Deutschland zu denen gehört, die mitunter am meisten genutzt wird. Die Steuerberater Software zur Lohnabrechnung, welche sich Steuerberater auf Sicherlohn.de genauer anschauen
 

Reform der Pflegeversicherung zum 01.07.2008

Geschrieben von Redaktion am in Finanznews und Steuerinfos

Zum 01.07.2008 wird die beschlossene Reform der Pflegeversicherung umgesetzt. Der allgemeine Satz steigt auf 1,95 % (vorher 1,7 %) bzw. für Kinderlose auf 2,2 % (vorher 1,95 %). Arbeitgeber und Arbeitnehmer tragen diese Beiträge je zur Hälfte, nur der Beitragszuschlag für Kinderlose in Höhe von 0,25 % ist vom Arbeitnehmer allein zu tragen. Im Bundesland Sachsen gilt wie bisher eine abweichende Regelung (Arbeitnehmer trägt 1,475 %, Arbeitgeber 0,475 %). Zudem werden die Leistungen der Pflegeversicherung verbessert. Einer der Schwerpunkte liegt in dem Bereich der ambulanten Leistungen. Für Angehörige, die in einem Beschäftigungsverhältnis stehen, wird eine Pflegezeit eingeführt (unbezahlte Freistellung von bis zu sechs Monaten).
 

Vertragswidrige Privatnutzung des Dienstwagens

Geschrieben von Redaktion am in Lohnabrechnung und Gehalt

Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs vom 23.01.2008 liegt eine verdeckte Gewinnausschüttung vor, wenn ein Gesellschafter-Geschäftsführer den Dienstwagen für private Zwecke nutzt, obwohl er nach dem Anstellungsvertag dazu nicht berechtigt war. Im Urteilsfall konnte der betreffende Gesellschafter-Geschäftsführer nicht darlegen, dass er die Vertragsvereinbarung auch tatsächlich eingehalten hatte (z. B. durch Vorlage eines Fahrtenbuchs). Im vorliegenden Fall wurde letztlich nicht nur die 1 %-Methode zur Anwendung gebracht, sondern nach Fremdvergleichsgrundsätzen mit dem höheren gemeinen Wert zuzüglich eines angemessenen Gewinnaufschlags der Vorteil bemessen.
 

Haftung für Lohnsteuer

Geschrieben von Redaktion am in Lohnabrechnung und Gehalt

Die Haftungsinanspruchnahme eines Geschäftsführers für Lohnsteuer ist nach der Abgabenordnung auch dann nicht treuwidrig, wenn der Geschäftsführer von politischer Seite bestärkt wurde, sein in der Krise befindliches Unternehmen fortzuführen (Finanzgericht Saarland vom 15.01.2008). Damit haftet der Geschäftsführer für nicht entrichtete Lohnsteuern auch im Krisenfall.