Finanzartikel mit Schlagwort: ‘Freibeträge’

Freibeträge erhöhen sich

Geschrieben von Redaktion am in Steuern und Finanzen

Die Bundesregierung hat aktuell beschlossen, dass sich diverse Freibeträge rückwirkend zum 01.01.2015 ändern werden. Der Grundfreibetrag erhöht sich um 118,00 EUR, ab 2016 nochmals um weitere 180,00 EUR. Der Kinderfreibetrag wird um 144,00 EUR angehoben, ab 2016 kommen nochmals weitere 96,00 EUR oben drauf. Gleichzeitig höhlt sich das Kindergeld um 4,00 EUR pro Kind und Monat, ab 2016 werden weitere 2,00 EUR Erhöhung pro Kind und Monat vorgenommen. Damit beträgt das Kindergeld im Jahr 2015 für das erste und zweite Kind monatlich 188,00 EUR und ab 2016 dann 190,00 EUR. Ergänzend wird auch der Kinderzuschlag angepasst.
 

Referentenentwurf zur Anhebung von Freibeträgen

Geschrieben von Redaktion am in Finanznews und Steuerinfos

Am 09.03.2015 wurde der Gesetzesentwurf zur Anpassung des Grundfreibetrages sowie des Kinderfreibetrages veröffentlicht. Die verfassungsrechtlich gebotene Anpassung 2015/2016 wird damit umgesetzt. Auch die Anhebung des Kindergeldes bzw. des Kinderzuschlages stellt das steuerliche Existenzminimum sicher (Anhebung des Kinderzuschlages um 20,00 EUR). Damit wird der Kinderzuschlag ab 01.07.2016 auf 160,00 EUR festgesetzt. Dieser wird in den Fällen ausgezahlt, in denen sich keine steuerliche Auswirkung durch die übrigen Entlastungen ergibt.
 

Freibeträge bei der Erbschaftsteuer

Geschrieben von Redaktion am in Steuern und Finanzen

Die derzeit festgelegten Freibeträge bei der Erbschaft- und Schenkungsteuer sind nach Auffassung des EuGH europarechtswidrig. Der EuGH bemängelt in seinem Urteil vom 04.09.2014, dass Gebietsfremde beim Erwerb von Grundstücken höher besteuert werden als Inländer. Damit wird eine Wertminderung des Nachlasses oder der Schenkung bewirkt, was gegen die Kapitalverkehrsfreiheit verstößt. Die deutschen Rechtsvorschriften müssen daher geändert werden.
 

Freibeträge für 2013 beantragen

Geschrieben von Redaktion am in Lohnabrechnung und Gehalt

Das elektronische Verfahren zum Lohnsteuerabzug kommt ab 2013. Freibeträge müssen nach wie vor jährlich beantragt werden. Wer Freibeträge berücksichtigen lassen möchte, beispielsweise als Berufspendler oder bei volljährigen Kindern, kann ab Oktober 2012 beim zuständigen Wohnsitzfinanzamt einen entsprechenden Antrag stellen. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können ihre zum 01.01.2013 gültigen ELStAM ab dem Start des ELStAM-Verfahrens im ElsterOnline-Portal einsehen. Mit einer einmaligen, kostenfreien Registrierung unter der steuerlichen Identifikationsnummer kann das Portal erreicht werden.