Finanzartikel mit Schlagwort: ‘Arbeitsecke’

Arbeitsecke – Abziehbarkeit

Geschrieben von Redaktion am in Steuern und Finanzen

Nach aktueller Rechtsprechung ist eine nahezu ausschließlich berufliche Nutzung Voraussetzung dafür, dass Aufwendungen für ein Arbeitszimmer abgezogen werden können. Offen blieb, ob Kosten anteilig zum Abzug gebracht werden können, wenn der Raum nur teilweise beruflich genutzt wird (Arbeitsecke im Wohnzimmer). Der Große Senat des BFH lässt mit seiner Entscheidung den anteiligen Abzug der Aufwendungen nicht zu. Argumentiert wird so, dass die Kosten für ein Arbeitszimmer nur steuerlich geltend gemacht werden können, wenn es der ausschließlichen beruflichen/betrieblichen Nutzung dient. Weiterhin muss eine klare Abgrenzung vom Bereich der privaten Lebensführung möglich sein.
 

Abzug einer Arbeitsecke

Geschrieben von Redaktion am in Steuern und Finanzen

Der BFH hat mit Beschluss vom 02.07.2012 über eine Nichtzulassungsbeschwerde im Hinblick auf die steuerliche Berücksichtigung von Aufwendungen für eine sogenannte Arbeitsecke zu entscheiden. Der BFH lehnte die Zulassung der Revision ab, da keine Gründe dafür zu erkennen seien. Mit seiner Beschwerde begehrte der Kläger die Zulassung der Revision zur Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung und berief sich dabei u. a. auf das Urteil des FG Köln vom 19.05.2011. Dieses hatte entschieden, dass die Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer auch bei erheblicher Privatnutzung anteilig steuerlich abgezogen werden können.