Finanzartikel mit Schlagwort: ‘Angehörige’

Darlehen an nahe Angehörige

Geschrieben von Redaktion am in Steuern und Finanzen

Der BFH hat in einer Grundsatzentscheidung nun auch den Abgeltungsteuersatz in Höhe von 25 % für Zinsen bei Darlehen an nahe Angehörige zugelassen. Dies widerspricht der gängigen Praxis seit Einführung der Abgeltungsteuer ab 2009, die bei derartigen Darlehen den tariflichen Einkommensteuersatz vorgesehen hatte. Das Darlehen an einen nahen Angehörigen muss jedoch fremdüblich gestaltet sein, damit die neue Auffassung auch angewendet werden kann (BHF vom 29.4.2014, veröffentlicht am 20.08.2014).
 

Mietverträge mit Angehörigen

Geschrieben von Redaktion am in Steuern und Finanzen

Der BFH hat am 09.10.2013 entschieden, dass Mietverträge unangemessen sein können und damit die Absicht Einkünfte zu erzielen nicht mehr gegeben ist. Wenn derjenige einem anderen die wirtschaftliche Verfügungsmacht an einem Gebäudeteil einräumt, obwohl er selbst diese Räumlichkeiten benötigt, ist dies anzunehmen. Im Urteilsfall wurden die betreffenden Räumlichkeiten wieder zurück vermietet. Hier ist Gestaltungsmissbrauch anzunehmen, da die Durchführung nicht dem zwischen fremden Dritten Üblichem entspricht. Die Einkünfteerzielungsabsicht ist jeweils immer auf das einzelne Mietobjekt bezogen zu betrachten.