Krankenzusatzversicherung

Die letzten Gesundheitsreformen bleiben Ihnen als Versicherungsnehmer nicht erspart. Oft werden im Bereich der Zahnbehandlungen und im Krankenhaus Leistungen gestrichen, die Sie dringend benötigen. Um nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben, empfiehlt es sich für Sie, eine Krankenzusatzversicherung abzuschließen. Diese ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie längere Zeit krank werden. Mit einer Krankenzusatzversicherung können Sie in jedem Fall die Leistungen Ihrer gesetzlichen Krankenkasse deutlich verbessern. Mit dem Abschluss einer Krankenzusatzversicherung sind Leistungen möglich, die Sie sonst nur bei einer privaten Krankenversicherung erhalten. Zu den Leistungen einer Krankenzusatzversicherung zählen die Kostenübernahme bei Sehhilfen, Chefarztbehandlungen und das Recht, dass Sie im Krankenhaus ein Ein- oder Zweibettzimmer erhalten.

Mit der Krankenzusatzversicherung erhalten Sie einen hochwertigen Versicherungsschutz, den Sie im Notfall einsetzen können. Sie haben bei einer Krankenzusatzversicherung die Wahl zwischen Ergänzungstarifen und Modultarifen. Ein Modultarif ist dann sinnvoll, wenn Sie ambulante Behandlungen oder einen Zahnersatz benötigen. Mit dem Ergänzungstarif erhalten Sie bereichsübergreifenden Zusatzschutz. Sollten Sie selbstständig sein, sollten Sie in keinem Fall auf die Krankenzusatzversicherung verzichten. Wenn Sie krank werden stehen Sie sonst ohne Einkommen da. Wenn Sie Arbeitnehmer sind, bekommen Sie von der Versicherung 70 Prozent des Arbeitseinkommens, wenn nach sechs Wochen Krankheit die Lohnfortzahlung entfällt. Die Angaben, die Sie bei der Versicherung machen, müssen unbedingt vollständig sein. Die Versicherung kann sonst die Kostenübernahme verweigern und der Versicherungsschutz entfällt.
Bewertung: Krankenzusatzversicherung, 9.7 von 10 - Anzahl 3 Stimmen