Debitorenbuchhaltung

Geschrieben von seo united am in Autoren - Finanztexte

Kein Unternehmen kommt ohne eine Buchhaltung aus. Nur so kann das Unternehmen die Ein – und die Ausnahmen perfekt gegenüberstellen und erkennen, wie viel Verdienst oder Verlust das jeweilige Unternehmen erwirtschaftet hat. Um einen besseren Überblick über die finanzielle Situation eines Unternehmens erhalten zu können, lohnt es sich, die Buchhaltung in verschiedene Bereiche zu unterteilen. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um eine sehr große oder um eine sehr kleine Firma handelt. So zählt zu den Unterkategorien der Buchhaltung unter anderem die Finanzbuchhaltung. Schwerpunkt der Finanzbuchhaltung ist das Buchen aller Vorgänge, die zur Ermittlung von Gewinn – und Verlustrechnung notwendig sind. Ferner beinhaltet die Buchhaltung die Debitorenbuchhaltung. Die Debitorenbuchhaltung kümmert sich um alles, was mit den Forderungen an Kunden zu tun hat. Sie erstellt Rechnungen und kontrolliert die Zahlungseingänge und kümmert sich gegebenenfalls auch um die Bezahlung der ausstehenden Rechnungen.

Anders als die Debitorenbuchhaltung, kümmert sich die Kreditorenbuchhaltung um alle Verbindlichkeiten im Bereich Lieferanten. Dieser Teil der Buchhaltung beschäftigt sich daher mit der Bezahlung offener Rechnungen an einen Lieferanten oder kümmert sich um die Klärung zu hoher Rechnungen von einem Lieferanten. Ferner verbucht die Buchhaltung hier eventuelle Gutschriften von einem Lieferanten. Wie der Name Lohnbuchhaltung schon vermuten lässt, kümmert sich dieser Teil der Buchhaltung ausschließlich um alle Belange die mit der Lohn – und Gehaltsabrechnung in Verbindung stehen.

Verfügt das Unternehmen über Güter, so wird hier die Anlagenbuchhaltung angewandt. Dieser Bereich der Buchhaltung befasst sich mit allen Zu – und Abgängen des Anlagevermögens. Hierzu zählen zum Beispiel Firmenfahrzeuge. Neben Anschaffungskosten, Anschaffungsdatum wird auch die Nutzungsdauer in separaten Ordnern hinterlegt um so einen Überblick über das Anlagevermögens des gesamten Inventars ermitteln zu können. Die Buchhaltung eines Unternehmens ist vielfältig und für ein Unternehmen von aller größten Bedeutung. Nur durch die richtige Buchführung kann sich das Unternehmen einen Überblick über die aktuelle finanzielle Situation verschaffen.
Bewertung: Debitorenbuchhaltung, 4.5 von 10 - Anzahl 2 Stimmen

Schlagworte:  , ,

Finanzartikel wurde bisher 623 mal gelesen

VN:F [1.9.22_1171]
War der Finanzartikel empfehlenswert?
Rating: 4.5/10 (2 votes cast)
Werde Fachautor im Finanzblog und schreibe deine eigenen Finanzartikel zu Themen wie Steuern, Wirtschaft oder Versicherungen. Dazu wird nur ein einmaliger kostenpflichtiger Account benötigt.